Augst-Info

Die Augst: Arzbach, Eitelborn, Kadenbach, Neuhäusel, Simmern

Diese Webseite wurde als zentrale Informationsquelle für die Bewohner der Augst entworfen. Für jegliche Anregungen sind wir, Mitbewohner und Mitglieder der P30-Projektgruppe, immer sehr dankbar!

Anzahl Besucher gestern: 163 und in den letzten 7 Tagen: 1041

Taktile Elemente entlang der Hauptstraße Neuhäusel

Weitere Information auf: https://www.augst-info.de/taktile-elemente-entlang-der-hauptstrasse/

Fahrplanwechsel im ÖPNV

Am 14.07.2024 steht ein Fahrplanwechsel im ÖPNV an. Durch eine Ausschreibung des Westerwaldkreises finden auf vielen Linien ein Wechsel des Omnibusunternehmens statt. Bei den Neuhäusel betreffenden Linien findet hauptsächlich ein Wechsel von der RMV zur Griesar Reisen GmbH statt. Im Folgenden sind die Buslinien, welche in Neuhäusel halten, aufgeführt. Verbesserungen gibt es an Wochenenden und mit dem neuen Radbus.

Für genauere Details sehen Sie diese Seite an: ÖPNV-Verbindungen

Herkulesstauden in der Gemarkung Simmern

Ortsverband der GRÜNEN weist auf Gefahren hin

Die Herkulesstaude, auch Riesenbärenklau genannt, breitet sich zunehmend in der Simmerner Gemarkung aus. Die Pflanze kann Rötungen, Verbrennungen und schwere allergische Reaktionen auslösen. Sie ist deshalb vor allem für Kinder und Menschen mit empfindlicher Haut gefährlich. Der Pflanzensaft kann bei intensiver Sonneneinstrahlung zu Hautrötungen bis hin zu starken Verbrennungen führen und der giftige Pflanzensaft dringt auch durch die Kleidung. Die Reaktion zeigt sich meistens nicht sofort, sondern mit zeitlichem Abstand. Auch eine flüchtige Berührung mit der Pflanze verursacht Beschwerden und eingeatmete Dämpfe können Übelkeit und Atemnot auslösen. Die Herkulesstaude ist für Kinder auch deshalb ein Risiko, da sie die riesigen Pflanzen gerne zum Versteckspielen oder die hohlen Stengel als Blasrohre nutzen.
Hat man den Riesenbärenklau berührt, sollte man einen schattigen Ort aufsuchen und die betroffenen Stellen gründlich mit Wasser und Seife reinigen. Bei starken Verbrennungen und Symptomen wie Fieber, Schweißausbrüchen und Kreislaufstörungen unbedingt einen Arzt aufsuchen und in den Tagen danach die direkte Sonne meiden.
Wer die Herkulesstaude in seinem Garten hat, muss sie mit der Wurzel ausgraben. Das verhindert die Verbreitung der Samen und das erneute Austreiben im Folgejahr. Dabei möglichst bei bedecktem Himmel arbeiten und den direkten Kontakt mit der Pflanze und Pflanzenteilen meiden. Beim Entfernen sollte man wasserdichte Schutzkleidung und eine Schutzbrille tragen. Ein Abschlagen der Pflanzen genügt nicht.
Klemens Hundelshausen, Simmern

Im Zeitraum vom 3. bis 30. Juni 2024 wird der Spielplatz in Neuhäusel am Rabenberg gesperrt. Das Gelände liegt oberhalb der Westerwaldstraße. Für die Erschließung des Neubaugebietes „Am Rabenberg“ lassen die Verbandsgemeindewerke neue Wasserleitungen verlegen. Diese führen zu der neuen Druckerhöhungsstation, die unterhalb des Spielplatzes liegt und denselben Zuweg hat. Wegen der Tiefbauarbeiten kann der Spielplatz nicht erreicht werden und muss deshalb so lange gesperrt bleiben.


Anstehende Veranstaltungen

Demnächst

(Weitere Ankündigungen hier lesen: Demnächst…)


Aufrufe

(Weitere auf dieser Seite lesen: Aufrufe)

PROJEKT 2030: Aufruf

Willst du deinen Ort lebendiger machen und dich für die Gemeinschaft engagieren?!
P30 sucht auch in deinem Ort Mitmacher, die gerne etwas „bewegen” wollen. Wir sind eine sehr aktive Gruppe, die in allen Gemeinden der Augst Projekte realisieren möchte. Schau doch mal auf unserer Internetseite www.augst-info.de, auf Facebook und auf Instagram nach, was schon in den letzten beiden Jahren passiert ist. Wer telefonischen Kontakt möchte, kann bei Markus Brieler, Tel. 2026 oder Tanja Albiez, Tel. 8970 anrufen.




Freiwilligendienste Kultur und Bildung

Mit den Freiwilligendiensten Kultur und Bildung meinen wir in Rheinland-Pfalz das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) in den Bereichen Ganztagsschule, Kultur und Politik. Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz koordiniert für unser Bundesland über 500 solcher Plätze. Auch in Ihrer Region (und darüber hinaus) gibt es noch freie Plätze.

Im Freiwilligendienst Kultur und Bildung gibt es die Möglichkeit, für ein Jahr in Einrichtungen herein zu schnuppern und sich für die zukünftige Berufswahl zu orientieren. Nach der eigenen Schullaufbahn ermöglicht das FSJ, die Perspektive zu wechseln und die Prozesse in den Einsatzstellen und Schulen mit zu gestalten und dabei wichtige Einblicke in das Berufsfeld zu gewinnen: Die Freiwilligen im FSJ Ganztagsschule unterstützen zum Beispiel die Lehrer*innen im Unterricht und bei der Aufsicht, begleiten die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, gestalten das Nachmittagsangebot und können sogar eine eigene AG anbieten.

Im FSJ Kultur sind die Aufgaben so vielfältig, wie die Einsatzstellen – darunter Theater, Museum, Offener Kanal oder Jugendkulturzentrum. Die Arbeitsbereiche sind zum Beispiel Bildungsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Archäologie oder künstlerische Gestaltung und vieles mehr. Und im FSJ Politik gibt es je nach Interessensgebiet Einblicke in die Arbeit der Landes-, Städte- oder Gemeindepolitik, Fraktionen bis hin zu Einrichtungen der politischen Bildung, Gedenkstätten, Jugendverbänden und Gewerkschaften.

Das FSJ ist für alle Menschen zwischen dem Zeitpunkt der abgeschlossenen Schulpflicht bis zum 26 Lebensjahr möglich. Als Freiwillige*r erhält man ein monatliches Taschengeld, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil. In diesen werden notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit in den Einsatzstellen vermittelt und die persönliche Entwicklung und berufliche Orientierung gestärkt. Zudem wird das FSJ als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

Interessierte informieren und bewerben sich beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.freiwillig-rlp.de, Tel. 02621/62315-0.


DRK Augst e.V.: Wir suchen Sie dringend… helfen Sie uns bei der Durchführung der Blutspende

Haben Sie Zeit und Lust 4 bis maximal 5 Mal im Jahr für 5-6 Stunden ehrenamtlich tätig zu sein?
Ob in der Küche bei der Zubereitung der Brötchen für die Spender; beim Service im Speiseraum; beim Spülen oder an der Anmeldung.
Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich; sie benötigen lediglich ein Gesundheitszeugnis und eine Lebensmittelbelehrung durch das Gesundheitsamt (dauert ca. 1 Stunde; wird von uns bezahlt).
Ansprechpartner: Blutspendearbeitskreis Mailto:blutspende@drk-augst.de ; Telefon 02620 – 95 19 433
Nächste Blutspendetermine 2024:
15.06.2024; 24.07.2024; 02.10.2024; 11.12.2024
Zeitraum 14 Uhr (Aufbau) bis ca 20:30 Uhr


Neulich

Die beliebtesten Beiträge der letzten 30 Tage:

  • Mittsommerabend: The Van Men sind zurück

    Am vergangenen Samstagabend verwandelte sich die evangelische Kirche von Neuhäusel zum zweiten Mal in eine stimmungsvolle Konzertbühne, als die junge Band The Van Men dort auftrat. Die Band , die […]

    Mehr…

  • Tschüss!

    Die Ortsgemeinde Neuhäusel ist in erster Linie ein Dienstleister für Infrastruktur. Das Land gibt Aufgaben, Zuständigkeiten und die Arbeitsweise vor. Die dann noch verbleibenden Freiheitsgrade und Ressourcen sind nur gering. […]

    Mehr…

  • SC Simmern 1946:

    Familientag im Sportzentrum Simmern Was war denn hier los, am letzten Sonntag im Juni? Das fragte sich so mancher, als er am Kunstrasenplatz in Simmern vorbei kam. Der SC Simmern […]

    Mehr…

  • Aussegnungshalle ist im Bau!

    Seit 2 Wochen wird an unserer Aussegnungshalle am Friedhof fleißig gebaut. Das Warten hat sich gelohnt, da mit den richtigen Fachleuten (Architekt, Zimmermann, Dachdecker und Elektriker) nun doch eine deutliche […]

    Mehr…